SPORTPRAXISTAG Kletter- und Bergsport 2017

ERSTE HILFE Kurs 2017

 

...jede Sekunde zählt           

 

Schüler/innen der Jahrgangsklasse 1b und Lehrgangsklasse 1c absolvierten vom 13. bis 18. März 2017 jeweils nach Unterrichtsende einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs.

 

In diesem Kurs lernten die Teilnehmer/innen alle Möglichkeiten von Hilfeleistungen, bei Unfällen oder bei Eintritt plötzlicher Erkrankungen kennen. Die Lehrlinge besuchten regelmäßig den Kurs und konnten in der abschließenden Prüfung ihr Können unter Beweis stellen.

 

Beeindruckt zeigte sich der Kursleiter BS-Lehrer Michael Mutschlechner vom Engagement und Durchhaltevermögen der Teilnehmer/innen und konnte ihnen als Belohnung die begehrte Kursbestätigung zum Erwerb des Führescheins überreichen.

Bezirkssausscheidung zum Landes-Lehrlingswettbewerb der WKO

Lehrausgang

Besuch im Fitness-Studio Bodystyle, Tarrenz

16. Dezember 2016

 Leider führen die heutigen modernen Lebens- und Arbeitsumstände zu extremer Bewegungsarmut, aber andererseits wächst bei vielen Menschen der Wunsch, fit zu werden bzw. zu bleiben. Dieses Gesundheitsbewusstsein wird durch moderne Fitness-Trainingsgeräte unterstützt, die sich in privater Umgebung perfekt nutzen lassen. Auf diese Entwicklung hat der Sportartikelhandel bereits reagiert und bietet moderne Trainingsgeräte für den Privatbereich an. Je nachdem, was trainiert werden soll (Kraft, Koordination, Ausdauer, Beweglichkeit), sind die Anforderungen unterschiedlich. Allgemein gilt die Erfüllung eines hohen technischen Standards (CE-zertifiziert, TÜV-geprüft) in Konstruktion, Haltbarkeit, Bedienung und Anpassung an individuelle Trainingswünsche als sehr wichtig.

Da gute Fachkenntnisse die Grundlage für eine optimale Kundenberatung bilden, besuchten 8 Lehrlinge des Sportartikelhandels der Kl. 1c-L von der Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Imst, das Fitness-Studio Bodystyle in Tarrenz. Dort konnten sie wichtige theoretische und praktische Erfahrungen sammeln.

Martin Fringer, der Betreiber des Fitness-Studios sowie seine Lebensgefährtin Michelle,  infor-mierten abwechselnd die Schüler/innen über die Funktions- und Wirkungsweisen der Fitness-Klein- und Großgeräte. Dabei demonstrierten sie auch die richtigen Anwendungen und gingen auch auf die physiologischen und psychologischen Voraussetzungen für den Fitness-Sport ein.

Die Lehrlinge sowie ihr Fachlehrer Michael Mutschlechner, bedanken sich bei Martin und Michelle für die nette Aufnahme im Bodystyle und die kompetente Schulung!

...unsere Jugendlichen beim "BodyStyle"

sport.PRAXIS.tag: Kletter- und Bergsport 2016

Erste Hilfe Kurs 2017

Projekt "Tombola für Tiere"

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren für die großzügige Unterstützung!

TYROL SKILLS 2016

... unter diesem Titel fand am 17. Juni 2016
der Lehrlingswettbewerb "
EINZELHANDEL"
im DEZ-Einkaufszentrum statt.

Die Teilnehmer der TFBS-Imst:

DANIEL   F E N D E R
MARIO    J Ä G E R


Sie haben ihr Verkaufstalent unter Beweis gestellt
und konnten einen guten Platz erreichen.

 

... auch im Lehrberuf  BÜROKAUFMANN/FRAU konnten unsere Schüler und Schülerinnen ausgezeichnete Plätze erreichen.

SIMONE    V U L J A J
THOMAS   R E I T E R 

schafften das goldene Leistungsabzeichen und Thomas konnte landesweit sogar den 3. Platz belegen.



...... GRATULATION ....... 

2016-05-19

Unter den 10 besten AK-Projekten ist die Projektgruppe "Registrierkassa" aus der 1b mit Ihrer Arbeit

Projektthemen:

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Anschaffung und Inbetriebnahme der Registrierkasse
  • Anlage eines Musterbetriebes
  • Programmierung und Abstimmung auf den Musterbetrieb
  • Praktische und tägliche Arbeit mit der Kassa (Bediener, Verkäufe, Stornierungen, ...)
  • Auswertung von Journalen und Berichten

Kompetenzorientiertes Erarbeiten (Methoden- und Sozialkompetenz) einer neuen gesetzlichen Vorschrift im Hinblick auf die praktische Umsetzung im beruflichen Alltag.

 Projektmitglieder:

  • Anna Morherr
  • Eva-Maria Krismer
  • Marina Mihajlovic
  • Benjamin Schöpf

 

 

 

Exkursion zur Berufsschule Meran und in das Touriseum

Exkursion der Klasse 3b am 13. April 2016 nach Südtirol, Meran. 

26 Schüler und 2 Lehrpersonen durften die Berufsschule und das Touriseum besichtigen. 

 

 

Verkaufswettbewerb 2016

Erste Hilfe Kurs 2016

Leben retten……               

Schüler/innen der Lehrgangsklasse 1c absolvierten vom 30. März bis 7. April 2016 nach Unterrichtsende einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs. Die Teilnehmer/innen besuchten regelmäßig den Kurs und konnten in der abschließenden Prüfung ihr Können unter Beweis stellen.

Kursleiter BS-Lehrer Michael Mutschlechner BEd, lobte das große Engagement sowie das Durchhalte-vermögen der Teilnehmer/innen.

Lehrausgang

Besuch im Fitness-Studio Bodystyle, Tarrenz

18. Dezember 2015

 

15 Lehrlinge des Sportartikelhandels von der Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Imst, lernten im Rahmen der Schulzeiterweiterung Wichtiges zum Thema „Fitness-Sport“ kennen.

 

Die heutigen Lebens- und Arbeitsumstände tragen zu extrem nachteiligen Bewegungsarmut bei. Viele Menschen aller Altersklassen haben jedoch den Wunsch, fit zu sein. Auf diese Entwicklung hat der Sportartikelhandel bereits reagiert und bietet moderne Trainingsgeräte für den Privatbereich an. Der Anforderungskatalog an diese Geräte ist unterschiedlich, da es darauf ankommt, was trainiert werden soll. Von Koordination, Ausdauer über Kraft und Beweglichkeit, reicht dieser Anforderungskatalog. Überdies unterliegen diese Fitnessgeräte hohen Standards der TÜV-Prüfung und CE-Zertifizierung in Konstruktion, Haltbarkeit und Bedienung.

Gute Fachkenntnisse bilden die Grundlage für eine optimale Kundenberatung, deshalb besuchten die Lehrlinge das Fitness-Studio Bodystyle in Tarrenz um dort wichtige theoretische und praktische Erfahrungen zu sammeln.

 

Der Betreiber des Fitness-Studios-Martin Fringer, informierte die Schüler/innen über die Funktion- und Wirkungsweise von Fitness-Klein- und Großgeräten. Dabei demonstrierte er auch die  richtige An-wendung. In seinem Statement legte er besonderes Augenmerk auf die physiologischen und psychologischen Voraussetzungen für den Fitness-Sport. Dabei ging er auch auf die Bedeutung der Fitness-Studios ein.

Die bei diesem Lehrausgang erhaltenen wichtigen Informationen und eigenen Erfahrungen sollen die Sportartikelhändler an die Kunden beim Beratungsgespräch weitergeben. Die TFBS Imst möchte mit dieser Qualitätsinitiative die künftigen Verkäuferinnen und Verkäufer bestmöglich auf den alltäglichen Umgang mit den Kunden vorbereiten.

Die Lehrlinge sowie ihr Fachlehrer Michael Mutschlechner bedanken sich bei Martin Fringer für die nette Aufnahme im Bodystyle und die kompetente Schulung!

Vorankündigung Erste Hilfe Kurs 2016

Sportpraxistag Kletter- und Bergsport 2015

Weiße Fahne: alle 90 Lehrlinge schlossen Berufsschule positiv ab

Großer Festakt in der Imster Fachberufsschule für Handel und Büro: alle 90 Absolventen schlossen die Berufsschule positiv ab. (Foto: Schöffthaler)

90 Lehrlinge in Handel und Büro bewährten sich auch bei vielen Projekten

IMST (HS). Ist das eine "coole" Bildungseinrichtung in Imst: die "Fachberufsschule für Handel & Büro" feierte letzte Woche den Abschluss des dritten Ausbildungsjahres auf eindrucksvolle Art. Besonders erfreulich: alle 90 ausgeschulten Absolventen aus den Bezirken Landeck und Imst schlossen das Schuljahr mit positivem Ergebnis, ja sehr viele sogar mit Diplom und ausgezeichnetem Erfolg ab.Sehr zur Freude der Schüler, des überaus engagierten Lehrkörpers unter Dir. Paul Pienz und der Vertreter der Öffentlichkeit mit Josef "Joe" Huber (Wirtschaftskammer), Günther Rietzler (AK Imst), Erwin Klinger (AMS Imst) und Jelen Zoran (Media Markt). Eine der Abschlussklassen mit Dir. Pienz an der Spitze überraschte mit einem Hilfsprojekt zugunsten der Afrikahilfe ASANTE von Franz und Hermine Ferrari aus Nassereith, bei dem ein erklecklicher Spendenbetrag übergeben werden konnte.Die Wirtschaft in den Bezirken Imst und Landeck kann sich freuen über derart talentierte, motivierte und engagierte junge Mitarbeiter, die in den nächsten Wochen in der Wirtschaftskammer ihre Lehrabschlussprüfung ablegen werden. "Das duale Ausbildungssystem mit der Lehrstelle und der Berufsschule hat sich bestens bewährt", stellte Wirtschaftkammer-Chef Josef Huber fest. "Das Zusammenwirken der drei Partner Lehrling, Schule und Unternehmer ist dabei besonders wichtig." Das bestätigten auch AMS-Chef Klinger und AK-Leiter Rietzler. Die heimische Wirtschaft setzt auf gut ausgebildete und qualifizierte junge Menschen, die als Lehrlinge mit positivem Abschluss am Arbeitsmarkt beste Chancen haben. Zudem bieten sich diverse Weiterbildungsmöglichkeiten, tatkräftig unterstützt durch AMS und AK. Beherztes Schlusswort von Media Markt-Chef Zoran Jelen, der bereits viele Aktionen und Projekte der Berufsschule tatkräftig unterstützte: "Teamgeist, Herzblut und Zusammenarbeit sind auch in Zukunft gefragt. Dafür gibt es keine Noten, aber die große Chance sich zu bewähren." Die berufliche und private Herausforderung für junge Menschen sei überaus groß. Jelen: "Das Zauberwort bei den Mitarbeitern dabei heißt Zusammenarbeit, gefragt sind von Kopf, Herz und Bauchgefühl. Dann funktioniert ein Betrieb bestens."</section>

...wenn junge Leute kochen

     

Fotos: MPREIS/WEST Fotostudio

 

kommen tolle Köstlichkeiten dabei heraus. Die SchülerInnen der 2. Klasse Büro durften zum Thema „Junge Esskultur“  Rezepte für das Sommerheft „Rezept des MOMENTS“ der Firma M-Preis mitgestalten. Im Rahmen des Unterrichts  Büroorganisation wurden die Lehrstoffthemen wie Sozialformen des Arbeitens,  Zeitmanagement, Kreativitätstechniken gleich in die Praxis umgesetzt. Im Vorfeld wurden die SchülerInnen von Frau Mag. Gudrun Pechtl, der Nachhaltigkeitskoordinatorin der Firma M-Preis, in die Philosophie nachhaltiger und regionaler Lebensmittel eingeführt. Unter dieser Vorgabe haben die SchülerInnen 12 verschiedene Rezepte  entwickelt.  3 davon wurden vom Redaktionsteam ausgewählt und an einem Nachmittag in Innsbruck zubereitet, fotografiert und natürlich verkostet. All dies ist im neuen „Rezept des MOMENTS-Heft“ nachzulesen und nachzukochen.

 

 

Hier geht es zu den Rezepten der TFBS Imst -> LinkÖffnet externen Link in neuem Fenster

MOMENTS Sommerausgabe 2015 -> Öffnet externen Link in neuem FensterLink

 

 

Zivilcourage Training Klasse 1b

Zivilcourage-Training am 4. Mai

 

Die Klasse 1b hat im Rahmen des Unterrichts in Politischer Bildung an einem Zivilcourage-Training teilgenommen. Die Schüler trainierten gemeinsam mit 2 Coaches des Mauthausen Komitees ihre sozialen Fähigkeiten und Handlungskompetenzen und schulten ihre Sensibilität in Bezug auf zivilcouragiertes Handeln.

 

 

Projekttag Pflegezentrum Gurgltal

Die Schüler/innen der Büroklasse 3o organisierten am 15. April 2015 einen Projekttag im Pflegezentrum Gurgltal in Imst. Gemeinsame Unterhaltungen bei Kaffee und Kuchen,  Spaziergänge und Gesellschaftsspiele sorgten für viel Spaß und Freude bei den Heimbewohnern. Der Projekttag war eine tolle Erfahrung und bleibt allen sehr positiv in Erinnerung.

Grundlagen der Änderungsschneiderei

Kleidung richtig abstecken

Schüler/innen aus dem Bereich Textilfachhandel der Klasse 1e lernten im Rahmen der Schulzeiterweiterung die Grundlagen der Änderungsschneiderei kennen. Unter fachkundiger Aufsicht von Schneidermeisterin Roswitha Thurner zeigten die Lehrlinge wie Kleidungsstücke auf Grund von Überlänge bzw. Überweite richtig abgesteckt werden.  

Morgana's visit to class 3e

Morgana, an Au-pair girl from New York City visited our class the week before Christmas. We prepared question-cards about topics which we were interested in. She told us a lot about her life in NYC, her school education, her interests and her leisure time activities in the Big Apple. We compared the educational systems of both countries and worked out differences especially when you want to become a shop assistant, as we do. They don’t have a dual system with school education and on the job-training as we have it in Austria. Morgana enjoys her stay in Tyrol, she is practicing her German and is keen on skiing. In September she will return to the States and is looking forward to attend a school for artists. We enjoyed her stay with us a lot and we wish her all the best for her future plans.

 

3e (Fabienne, Natascha, Irina, Jürgen, Lorena, Elena, Sarah, Eva, Martin, Patricia, Lukas, Carina, Bettina, Selina) Elisabeth Weirather